Wenn das Krankenhaus brennt…

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn

Am 16. Oktober kam es mit dem Schadensfeuer im Helios Kinikum Northeim zum 41. Krankenhausbrand (Quelle: bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e.V.) im Jahr 2019.
Insgesamt wurden hierbei 93 Menschen verletzt und 7 Personen sind zu Tode gekommen.

Was macht das Krankenhauspersonal in solchen Fällen?

Bei einem Brandausbruch in einem Krankenhaus ist schnelles Handeln notwendig. Neben der Rettung von Personen aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich und Löschversuche eines Entstehungsbrandes ist die Räumung des Gefahrenbereiches von höchster Priorität.
Hier wird zwischen einer vertikalen und horizontalen Räumung unterschieden.
Bei der vertikalen Räumung werden Patienten aus dem betroffenen Bereich in den nächsten Rauch- oder Brandabschnitt der selben Ebene verbracht. Dieses ist die schnellste Methode, jedoch ist es wichtig, dass alle Raumabschlüsse (Türen, Schotte, Fenster…) funktionstüchtig sind.
Bei einer horizontalen Räumung werden die Patienten auf eine andere Ebene (i.d.R.) unterhalb des betroffen Bereichs verbracht. Diese Methode ist um einiges zeit- und personalintensiver als die vertikale Räumung, da auch bettlägerige Patienten zum Teil über Treppenräume transportiert werden müssen. In einigen Fällen ist diese Methode jedoch erforderlich, um eine Gefährdung für Menschenleben auszuschließen.

Entscheidend ist, dass das Klinikpersonal entsprechend der örtlichen Gegebenheiten regelmäßig geschult wird. Diese Schulung sollte mehr als die übliche Feuerlöscher-Unterweisung enthalten. Im Rahmen einer effizienten Schulung werden Szenarien in der jeweiligen Arbeitsumgebung der Teilnehmer beübt und ausgewertet.
Gut ausgebildete Brandschutzbeauftragte für Krankenhäuser sollten in alle Prozesse mit einbezogen werden.

Und auch wenn es sie im Arbeitsalltag manchmal stören, aber Brandschutz- und Rauchschutztüren dürfen NICHT verstellt oder verkeilt werden, denn sie retten Leben!

Werbung: Mit z.B. Evalarm gibt es inzwischen auch gute digitale Lösungen, die Alarmierung aber auch anschließende Prozesse stark vereinfachen.

Weiter Beiträge

logo-cymk-bg-trans
Beim Brand eines Fußball Sonderzuges in Berlin erlitten zum…
Im Feuertrutz Interview mit Dr. Festag von EURALARM gibt…

Veranstaltungen

logo-cymk-bg-trans
ANKÜNDIGUNG Vom 10.-12. Februar 2020 findet die inzwischen 28….
Vom 10. bis zum 12. April findet die diesjährige…
Vom 18. bis 20. Februar fand die diesjährige vgbf…
Vom 2. bis 4. November fand der nun schon…